Samstag, 19. März 2016

aus der Stick-und Nähstube


Hallo Ihr Lieben, ein kurzer Blick auf unseren Osterstrauß, die Forsythienzweige sind schon in voller Blüte, ich hoffe, der Strauß macht nicht schon vor Ostern schlapp. Die verschiedenen Ostereier, alles Handarbeit, hat Herr Stubs von verschiedenen Reisen mitgebracht. Viele sind in sorbischer Technik gearbeitet, sie kommen aus dem Spreewald.

Anfang Februar habe ich als erste kleine Arbeit Winterlinge gestickt. Ihr seht es sicherlich sofort, es ist ein Fremme-Muster von Gerda Bengtson, einer meiner Lieblingsdesignerinnen, wenn es um Pflanzenmuster geht. Gestickt habe ich es in den Originalfarben und mit dem Originalgarn.


Rechtzeitig zur Osterzeit wurde diese Stickerei fertig.


Das Muster ist © GSK, das Verlaufsgarn ist einfädriges von Tentaculum. Aufgespannt hat es mir Herr Stubs auf eine Leinwand.

So und jetzt noch ein kurzer Blick ins Nähzimmer......



......was daraus werden wird, das verate ich Euch beim nächsten Mal.

Und nun zum Schuß:

Habt ein wunderschönes Wochenende





3 liebe & nette Meinungen

  1. Schöne Dinge sind in deinem Nähstübchen entstanden.
    Bin schon sehr gespannt, was du aus den Stoffen gezaubert hast.
    Dein Osterstrauch ist sehr sehr schön.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Lottchen,
    ich freue mich sehr, dass es Dir besser geht und Du wieder bloggen kannst!
    Und fleißig warst Du ja auch, wunderschöne Stickarbeiten hast Du da gezaubert.
    Weiterhin gute Besserung und ich freue mich auf viele neue Blogbeiträge von Dir!
    Fühl Dich gedrückt und alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Dein gesticktes Oster-Häschen ist einfach nur wundervoll!!!! Ich bin verzaubert. Und wie.
    Die Anleitung habe ich hier auch schon lange gehütet - aber meine Augen werden immer schlechter und können feines Gesticktes kaum sehen.
    Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen