Montag, 8. August 2016

Danke alter Teddy, dass ich Dich finden durfte


Ich habe ihn gefunden, in einer Ecke voller Müll!
Er wurde wohl nicht mehr gebraucht, man hat ihn weggeworfen.

Weggeworfen, wiedergefunden.....und endlich in den Arm genommen.

Seine Augen blicken mich fragend an - seine Stimme, sie ist verstummt.
Er kann nicht mehr klagen.

In seinen guten braunen Augen, da kann ich so unendlich viel entdecken -
die Erinnerung an meine Kindheit, an die Geborgenheit der frühen Jahre,
Jahre, in denen es das Schicksal es noch sehr gut mit mir und dem Bären meinte.

Ich streiche über das alte lichte Fell -
und denke an meine Mutter, schon lange ist sie nicht mehr in dieser Welt,
lange schon kann sie mich nicht mehr beschützen.

Oh Gott, sie fehlt mir so!!!!!

Auch sie streichelte über mein Haar, nahm mich beschützend in den Arm,
damals, als ich ein Kind war.

Und da ist es wieder! - dieses warme Gefühl in meinem Herzen!
Ist das Liebe?

Ich schaue in die braunen Augen des Bären - er wurde verraten,
wie auch ich so oft in meinem Leben, ja wir haben vieles gemeinsam:

Das Leben hat uns eingeholt, auf der Strecke geblieben sind unsere Träume,
die Unbeschwertheit, der Glaube an das Gute,
die innere Zufriedenheit und das Gefühl der Wärme im Herzen!

Ich schaue in die braunen Augen des alten Bären -
und ich bin nicht mehr allein!

Der alte Teddy gibt mir die Wärme, die das Leben mir genommen hat,
er ist meine Mutter, mein Vater, mein Herz, meine Seele, meine Zuflucht!

Ich schaue in die Augen des alten Bären - ich bin wieder daheim,
wir haben unseren Frieden gefunden - es geht uns gut!

Du guter alter Bär, durch Dich lerne ich wieder zu träumen
und endlich hat sich der Kreis der Zeit geschlossen.

Danke alter Teddy, dass ich Dich finden durfte.

Danke, dass Du Dich um mich kümmerst!


Diese wunderbare Geschichte habe ich im WWW gefunden, der Verfasser ist mir leider nicht bekannt.
Sie hat mein Herz sehr stark berührt und darum möchte ich sie sehr gerne mit Euch teilen.