Sonntag, 17. Dezember 2017

3. Advent



Kaum zu glauben, heute wird schon die 3.Kerze angezündet.
Die Zeit, sie läuft.
Eigentlich immer schneller, aber in der Adventszeit besonders.
So empfinde ich es seit ich älter werde.

Leider habe ich momentan eine nicht so schöne Zeit.
Vorletzte Woche musste ich meine Mutter ins KH bringen. Genau wie im letzten Jahr um diese Zeit.
Aber nun ist sie wieder daheim und es geht ihr wieder gut.

Und nun hat es mich vor einer Woche heftig erwischt.
Zum 2. Mal in diesem Jahr habe ich eine Divertikulitis im Dickdarm.
Sehr schmerzhaft mit Fieber, Mattigkeit, Appetitlosigkeit....nicht so schön.

Aber unter der Antibiose und Schmerzmitteln wird es langsam besser und ich 
hoffe sehr, dass ich zu Weihnachten wieder gesund bin.

Bedingt durch die Krankheit ruhen nun auch Stick-und Stricknadeln,
aber so langsam verspüre ich schon wieder eine gewisse Lust.
Und das ist doch ein gutes Zeichen, oder?





Donnerstag, 7. Dezember 2017

Erste Bilder


Heute will ich Euch erste Bilder von meinem neuen Stickprojekt zeigen,
ach ich bin ganz verliebt........diese Schäfchen finde ich herzallerliebst.















Samstag, 2. Dezember 2017

ein neues Stickprojekt


Nachdem ich nun über ein Jahr kein größeres Stickprojekt in Arbeit hatte, ist es nun an der Zeit. Die Stricknadeln müssen etwas zurückstecken- was aber nicht heißt, es wird gar nicht gestrickt -.

Per Zufall habe ich die Seite von Jardin Prive entdeckt.
Viele schöne Sachen, besonders die Schafe haben es mir angetan.

Und so habe ich mich für Histoires de Moutons - Geschichten von Schafen - entschieden.

Die Vorlagen, es sind insgesamt 4, sie können einzeln oder zusammengesetzt gearbeitet werden,
DMC Garn und Zweigart Vintage Leinen habe ich in meinem Lieblingsladen
erstanden. Ich bin immer wieder angetan von den superschnellen Lieferungen, heute bestellt,
 morgen schon da.












Pünktlich zum 1. Advent habe ich ein weiteres Ufo fertiggestellt.
Zwei Jahre lag die fertige Stickerei - ©Mme Chantilly - in einer Kiste
und musste nur noch fertig genäht werden.
Und das habe ich gestern gemacht.




Das 19x36 cm große Kissen ziert jetzt die rote Couch im Wohnzimmer,
zusammen mit dem Weihnachtsherz von ©Acufactum, welches ich schon vor 2 Jahren
gestickt habe.




 Macht es Euch daheim fein, hier im hohen Norden ist es heute kalt bei 0 Grad 
und es ist sehr neblig, also so richtig ungemütlich. 
Das wird ein schöner Sticknachmittag.......



Montag, 20. November 2017

Montagsspruch



Dieser Spruch hat mich sehr berührt, 
ich denke, jeder findet sich dort wieder.

Kommt gut durch diese Woche


Donnerstag, 16. November 2017

Vorfreude auf die Adventszeit




Da konnte ich doch nicht widerstehen, obwohl ich mir eigentlich Abstinenz verordnet habe.
Und ich hatte das Glück, das Buch in einer Buchhandlung zu finden und
es vor Ort durchzublättern.....was für ein Luxus, ist Frau ja schon 
gar nicht mehr gewohnt.

Dieses Buch hat auch relativ viele Stickvorlagen und nur einige Nähanleitungen,
manchmal ist es leider  bei den Menze-Büchern ja umgekehrt.

Ein paar Bilder möchte ich Euch zeigen, vielleicht weckt es bei Euch auch die Lust....














Freitag, 10. November 2017

Endlich geschafft

Endlich habe ich nach zig Jahren ein Ufo vollendet. Per Zufall habe ich es wieder gefunden, trotz
 2er Umzüge war es verschollen. Es war ganz einfach "untergewühlt".


Entworfen wurde die Stickerei von der wunderbaren Gerda Bengtsson für Fremme.
Ich bewundere sie sehr, sie hat wunderschöne Pflanzenmotive kreiert und das zu einer Zeit, da gab es noch keine Computer und Stickprogramme.

Vor vielen Jahren... bestimmt vor 25 Jahren, habe ich fast ausschließlich Fremme gestickt. Da war die Stickauswahl aber auch eher gering. Heute gibt es so viele tolle Sachen, da weiß man gar nicht, was man zuerst sticken soll. Aber das Problem hat wohl jede Stickerin.

Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, wir werden heute Abend in unser
Häuschen an die Schlei fahren. Leider soll da Wetter sehr sehr herbstlich werden, wir werden unsere
Sauna anwerfen und es uns gutgehen lassen.


Montag, 6. November 2017

Freitag, 3. November 2017

Neu auf den Nadeln




Seit ein paar Tagen habe ich ein neues Strickprojekt,
 ein Dottie-Tuch von ALJAYKNITS.
Gestrickt wird es mit Unikatwolle von 100 Farbspiele in der Farbe Mutig.
Es wird etwas größer werden als in der Anleitung beschrieben, statt mit 180g
arbeite ich mit 240 g


Durch die Lichtverhältnisse heute kommt die Farbe nicht annähernd an das Original,
darum ein Bild von 100 FS



Bei diesem Knäuel wurde das Garn anders herum gewickelt, da sieht man die Farben noch besser.
Der Farbverlauf von lila zu blau sieht gestrickt einfach toll aus, ich bin begeistert.


Bevor nun bald die Herbstdeko in den Kisten verschwinden, hier noch schnell etwas Gesticktes, was in den letzten Monaten entstanden ist.


mit der StickMarie gestickt - ©by Stick-Bär



© by Madame Chantilly


hier weiß ich leider den Designer nicht mehr
Vielleicht weiß es eine von Euch, dann bitte mitteilen, dann trage ich es nach.

Nun wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende, macht es Euch nett
und



Mittwoch, 1. November 2017

November




......Und schwups ist November


Schaue ich heute aus dem Fenster, habe ich ein Grau in 50 Schattierungen vor Augen.

Wie die Graukollektion von Loriot.
Da gibt es Mausgrau, Staubgrau, Aschgrau, Steingrau, Bleigrau, Zementgrau.......

Ich mag den November nicht sonderlich, meist ist es nass und grau, man gedenkt der
Verstorbenen, was oft sehr schmerzlich sein kann, die Stimmung ist oft
niedergedrückt.

Aber uns Norddeutsche reicht schon ein halber Sonnentag in 14 Tagen - den gibt es manchmal sogar
im November - wir sind da nicht so. Und schon geht es uns besser.

Außerdem zähle ich nun die Tage bis zum Advent, lange dauert es nicht mehr, dann leuchtet es wieder überall in der Dunkelheit. In den Fenstern stehen brennende Kerzen und Schwippbögen,
ich mag das sehr.




Montag, 30. Oktober 2017

Montagsspruch





Ach, das wäre so schön!!!

Bis vor einigen Jahren hatte ich diebezüglich keine Probleme.
Aber Frau ist nun in die Jahre gekommen, da merke ich die dazugekommenen Pfunde schon.

Aber anders als in jüngeren Jahren stören sie mich nicht - ich bin nicht zu dick, ich bin einfach zu klein für mein Gewicht.

Das einzige, was mich wirklich stört, ist, dass sich die Figur verändert. Ich merke das an den Jeans,
irgendwie passen sie nicht mehr so richtig. Aber vielleicht hat sich ja auch die Paßform der Jeans geändert.......Bestimmt!!

In diesem Sinne........


Donnerstag, 26. Oktober 2017

Inzwischen ist es Herbst geworden......




Inzwischen ist es Herbst geworden.

Mein letzter Eintrag war Ende August. Leider war ich in der Zwischenzeit nicht ganz gesund, darum auch die Funkstille hier auf meinem Blog.

Angefangen hat alles mit plötzlichen Bauchschmerzen und Übelkeit. Dann kamen wenige leichte Durchfälle, Appetitlosigkeit und Fieber hinzu.
Der Hausarzt, eine junger Neuer hier bei uns im Dorf, untersuchte per Palpation, dann Ultraschall, Urintest, Blutentnahme, das gesamte Pipapo. Die Entzündungswerte waren erhöht, aber sonst??
Also zu meinem alten Gyn, der konnte wenigstens etwas gynäkologisches ausschließen, vermutete
eine eventuelle Divertikulitis, rat zu einem Antibioticum.
Davon wollte der HA aber erst einmal nichts wissen - fand ich auch gut - aber als es dann 2 Wochen später immer noch nicht besser wurde, ich die meiste Zeit des Tages apathisch auf dem Sofa lag,
entschlossen wir uns zu einer Antibioticagabe, hochdosiert über 10 Tage. Das war eine ganz schöne Tortour. Zwischenzeitlich hatte ich einen Termin zur Darmspiegelung , leider erst Anfang Oktober, bekommen. Es ging mir besser, aber immer noch nicht wirklich gut.

Dann kam die ambulante DS bei einem Interninsten hier in der Nähe. Der bestätigte die Verdachtsdiagnose des Gynäkologen. Und fand zusätzlich einen Polypen, so groß und an äußerst ungünstiger Stelle, dass ich sofort nach der DS ins Krankenhaus mußte, wo eine 2. Darmspiegelung erfolgte und der Polyp abgetragen wurde. Anschließend mußte ich noch 1,5 Tage dort bleiben, da ich unter einer Gerinnungsstörung mit vermehrter Blutungsneigung leide.
Aber nun geht es mir wieder relativ gut.

Letzte Woche mußte ich dann in die Uniklinik Kiel, dort wurde mir ein Zahn gezogen. Soviel Tamtam wegen eines Zahnes. Aber durch die Gerinnungsstörung wird bei mir so etwas nur in der Klinik mit stationärem Aufenthalt gemacht. Aber alles ist gut gegangen, es hat nicht nachgeblutet, die Wunde verheilt gut und am Montag kommen die Fäden raus, denn man hat zur Vorsicht eine Naht gesetzt.


Das Wetter meint es ja eigentlich nicht so richtig gut mit uns, jedenfalls hier im Norden. 
Doch vor ein paar Tagen hatten wir auch hier einen "GoldenenOktoberTag"
Da blüht die Seele so richtig auf.....einfach herrlich.






Leider habe ich durch meine Erkrankung auch Eure Blogs vernachlässigt, ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht übel.